Polizei-Modul

Standardprogramm für Verkehrs- und Mobilitätsbildung

Die Polizei unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen in Volksschulen mit Praxis- und Theoriestunden, alle wichtigen Inhalte für die verbindliche Übung Verkehrs- und Mobilitätsbildung zu vermitteln. Die Kinder üben mit Polizistinnen und Polizisten das sichere Verhalten im Straßenverkehr, wobei großer Wert auf realitätsnahe Situationen im schulischen Umfeld gelegt wird.

Dieses Programm ist angepasst an die jeweilige Schulstufe – und ergänzt somit perfekt die drei Unterrichts-Boxen von „Die Stadt & Du“. Zur Anmeldung kontaktiert die Wiener Polizei jedes Jahr alle Volksschulen – Lehrerinnen und Lehrer müssen also nur noch zusagen. Und schon ist das Polizei-Modul für Ihre Box abgeschlossen. 

1. Klasse: Schulweg in der Theorie und Praxis
Der Fokus liegt auf dem Überqueren geregelter Kreuzungen, dem richtigen Verhalten in komplexen Verkehrssituationen, die am Schulweg auftreten können. Ist der kürzeste immer der sicherste Weg? Wann muss ich stehen, wann darf ich gehen?

2. Klasse: Verkehrssicherheit lernen. Und anwenden.
Mit Straßenteppich, Ampelregelung und Zebrastreifen wird in der Theorie geübt, bevor es raus in die Praxis geht. Wer findet den sichersten Weg von A nach B? Wer kann die Verkehrszeichen richtig zuordnen?

3. Klasse: Öffentliche Verkehrsmittel richtig nutzen.
Schwerpunkt dieser Einheiten ist das Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel. Wie verhalte ich mich im Haltestellenbereich? Was muss ich beim Queren der Straße auf ungeregelten Kreuzungen beachten? Worauf muss man beim Betreten der Straße zwischen zwei Autos achten?

4. Klasse: Die freiwillige Radfahrprüfung.
Die Bildungsdirektion für Wien sendet Ihnen Informationen zur Anmeldung für die freiwillige Radfahrprüfung zu.
Hier finden Sie Detailinfos zur Radfahrprüfung: Freiwillige Radfahrprüfung

Die Stadt & Du: Gratis Unterrichts-Boxen für die 1. bis 4. Klasse Volksschule

Schulweg-Box

Sicher unterwegs

Grätzl-Box

Auf Entdecker-Tour

Fahrrad-Box

Sattelfest durch die Stadt